Oft gestellte fragen und Antworten

KvindeTnkendeWeb

Was ist Niedrigenergieglas mit warmer Kante?

Thermoscheiben bestehen aus 2 bis 3 Schichten Glas, mit Zwischenräumen. Die Gläser werden an ein Abstandsprofil geklebt, das ursprünglich aus Aluminium oder galvanisiertem Stahl hergestellt wurde. Diese Materialien haben den Nachteil, dass sie schlecht isolieren. Wenn es kalt ist kann sich Kondenswasser entlang der Außenkante der Thermoscheibe bilden – die sogenannte Randzone. Dies hat bewirkt, dass das Abstandsprofil die Kälte an die Innenseite des Fensters weiterleiten konnte, was wiederum zu Kältefall am Fenster und Tau entlang der Glaskante führte. Die sogenannte warme Kante ist ein Abstandsprofil das aus einem besser isolierenden Material hergestellt wird. Der Wärmegradient entlang der Scheibe kann somit reduziert werden, sowie sich auch die Probleme mit dem Kondenswasser entlang des Scheibenrandes erheblich reduzieren lassen. Fenster mit Niedrigenergieglas und einer warmen Kante gehören bei Web Vinduer og Døre ApS zu unserem Standardangebot.

Wofür steht Uw, Ueff, Gw, LTw og Ag/Aw?

 Auf Kopien der Angebote oder auch auf Lieferscheinen finden sich folgende Daten bzw. Energieangaben: Uw = U-Wert für die Komponente, Ueff = Effektiver U-Wert für die Komponente – die durch Sonneneinstrahlung über die Scheibe zugeführte Wärme wird in die Berechnung mit einbezogen, Gw = Die Energiedurchlässigkeit der Scheibe – Durchfluss der Sonnenwärme, LTw = Die Lichtdurchlässigkeit der Scheibe – Durchfluss der Sonnenstrahlen, Ag/Aw = Glasanteil – Anteile an der Scheibe je nach in Anspruch genommene Fläche des jeweiligen Elements. Die Daten werden u.a. benötigt wenn man den Energiebedarf des betroffenen Gebäudes berechnen muss. Der Uw-Wert beschreibt den Transmissionskoeffizienten, also die Isoliereigenschaft. Der Uw-Wert gibt an, wie viel Wärme, gemessen in Wh, im Laufe einer Stunde durch einen 1 m² der betrachteten Konstruktion strömt, wenn der Temperaturunterschied zwischen der inneren und äußeren Seite 1°C beträgt. Je niedriger der Uw-Wert, desto besser sind die Isoliereigenschaften. Der Uw-Wert drückt den Wärmeverlust durch die jeweilige Komponente aus – ohne das dabei der Einfluss durch die Sonne berücksichtigt wird. Je kleiner der Uw-Wert, desto kleiner ist auch der Wärmeverlust. Der Ueff-Wert stellt den effektiven U-Wert einer Komponente dar. Es wird die Wärmezufuhr durch einstrahlendes Sonnenlicht von dem Uw-Wert abgezogen. Desto kleiner der Ueff-Wert, desto kleiner ist auch der Wärmeverlust. Der G-Wert ist ein Ausdruck für die Wärmezufuhr durch Sonnenlicht. Je höher der G-Wert, desto mehr Sonnenlicht dringt durch die Scheibe in das Innere des Raumes. LTw ist ein Ausdruck für die Durchlässigkeit gegenüber Sonnenlicht. Umso höher der LTw-Wert ist, umso höher ist der Anteil vom Sonnenlicht der die Scheibe durchdringt.

Wie soll ich meine Fenster und Türen pflegen?

Wenn die Sonnenstrahlen, der Wind und das Wetter anfangen den Lack und die Farbe veralten zu lassen, ist die Zeit reif für Wartungsmaßnahmen. Typischerweise sind es die Fenster und Türen, die gegen Süden oder Westen gerichteten sind, die als erstes gewartet werden müssen. Normalerweise nach 7 bis 10 Jahren. Die eigentliche Instandhaltung sollte folgendermaßen durchgeführt werden: Laufende Instandhaltung: Um ein schönes und einheitliches Aussehen aufrechterhalten zu können, sollten die gestrichenen Komponenten auf der Außenseite mehrmals mit Wasser abgewaschen werden. Dabei kann bspw. auch Autoshampoo benutzt werden. Tipps, die vor dem Streichen beachtet werden sollten: Die zu behandelnde Stelle darf eine maximale Holzfeuchtigkeit von 12% +/- 3% aufweisen. Entnehmen Sie Dichtungsleisten, damit diese keine Farbe abbekommen. Benutzen Sie niemals ein farbloses Produkt zur abschließenden Behandlung. Streichen Sie außerdem niemals Ölfarben auf wasserbasierte Farben, oder umgekehrt. Fragen Sie nach, falls Sie sich bei etwas nicht sicher sind. Beachten Sie auch, dass System 2 ØKO wasserbasiert ist und heute von über 90% der dänischen Fensterhersteller eingesetzt wird. Solange die Farbe oder der Lack noch nicht vollständig getrocknet ist, dürfen Sie keine Fenster/Türen schließen. Behandlung: Lose sitzende Farbe und Harz wird entfernt. Harz wird ggf. mit Sprit und einem weichen Lappen entfernt. Am Schluss wird mit Wasser, zuzüglich einer geringen Menge Ammoniak oder einem anderen geeignet Reinigungsmittel, abgespült. Schleifen Sie die Oberfläche. Blossgelegtes Holz wird mit Grundieröl grundiert. Danach wird mit Fensterfarbe oder einem Holzschutzmittel gestrichen, auf Wasser- oder sonstiger Lösungsbasis – je nach früher verwendeter Farbenart. Die Produkte von Web Fenster & Türen werden nach System 2ØKO gestrichen, das auf wasserbasierten Farben beruht. Deshalb muss mit einer Fensterfarbe auf Wasserbasis gestrichen werden. Folgen Sie dem Vorgehen und den Empfehlungen der Gebrauchsanweisung des jeweiligen Instandhaltungsproduktes. 

Wie behandele ich den Holzsockel in meiner Tür?

Verfügt die Fassade/Terrassentür über einen Holzsockel (Unterschritt) so wurde dieser in der Fabrik bereits mit einem Hartholzöl zzgl. Fungizid behandelt. Türstufen können danach mit Hartholzöl und Fungizid instand gehalten werden. Diese sind ohnehin für die Behandlung der Außenseiten gedacht. Das gewählte Produkt kann gerne Farbpigmente enthalten.

Wie entferne ich Harz-Extraktion?

Harz kann durch Farbe ziehen, wie kleine Tropfen, und kann bei hellen Farben als gelbe Missfärbung erkannt werden. Das Harz kann mit einem weichen, in Sprit getränkten Lappen entfernt werden. Wiederholen Sie den Prozess 4 bis 5 Mal und spülen Sie mit Wasser nach. Reiben Sie nicht zu fest, da dies die Farbe beschädigen könnte.

Wie entferne ich Glasaufkleber Leimreste?

Falls Ihr Glausaufkleber zu lange kleben bleibt, können Leimreste auf der Fensterscheibe hinterlassen sein. Diese können mit Salmiakspiritus, Benzin oder Glaskeramikreiniger und ggf. auch einem Glasschraper entfernt werden. (Z.b. der, der auch für Ceran-Herde verwendet wird)

Wir bemerken Tau auf der Außenseite unserer Scheibe - warum?

 Dieses Phänomen ist unschädlich und normalerweise auch nur kurzfristig zu beobachten. Der Grund hierfür ist, dass Ihre Energiescheiben gut isolieren. Die Taubildung setzt eine Kombination aus geringer Oberflächentemperatur und hoher Luftfeuchtigkeit voraus. Auf unseren 3-Kammer Fensterscheiben kann sich in seltenen Fällen sogar Eis auf der Außenseite bilden. So gut isoliert sind unsere neuen Energiescheiben. Bei windstillem Wetter und klarem Himmel kann die Ausstrahlung nach oben, gegen Himmel, die Außenwände der Gebäude soweit abkühlen, dass die Oberflächentemperatur unter den Taupunkt der Luft gerät. Die Feuchtigkeit in der Luft wird deshalb an den Gebäudeoberflächen kondensieren. Da der Wärmefluss durch die Energiescheibe gering ist, wird die Oberflächentemperatur auf der Außenseite dabei so gering sein, dass sich Tau / Eis bilden kann.

KondensRude

Wir erleben Tau auf der Innenseite unserer Fensterscheiben - wieso?

 Tau ist die Bildung von Kondenswasser auf der Innenseite der Fensterscheibe. Die Ursache hierfür ist höchstwahrscheinlich mangelnde Lüftung. Die Produkte von Web Fenster & Türen besitzen kein Aluminium in der Naht, was die Kälte sonnst Richtung Innenseite ziehen würde. Alle Gläser werden außerdem mit einer “warmen Kante” geliefert, weshalb Ihre neuen Fenster sowohl über eine gute Konstruktion auch einen guten Beschlag und hochwertige Dichtleisten verfügen, welche dafür sorgen, dass die Kältebrücke so stark wie möglich eingeschränkt wird. Gleichzeitig wurden die Fenster sicher mit neuen Fugen zwischen Rahmen und Wand geliefert. Das bedeutet, dass das Gebäude nun weit dichter als früher und der Luftwechsel geringer ist. Die dänische Energieagentur empfiehlt in ihrem Flyer “Auslüften...” bspw. folgendes: “Eine zeitgenössische Immobilie muss dicht sein, um so Wärmeverluste zu vermeiden. In der Bestrebung, sämtliche Löcher und undichte Stellen zu stopfen darf man nicht vergessen, dass frische Luft – und damit auch Ventilation – eine Bedingung für Gesundes wohnen ist. Sowohl für Bewohner als auch das Haus. Eine durchschnittliche Familie produziert täglich 15L Wasser in Form von Wasserdämpfen. Die Wasserdämpfe kommen von den Mitbewohnern selbst (Schweiss und Ausatmung), teils vom Gebrauch der Küche, des Badezimmers und dem Trocknen von Wäsche. Diese Wasserdämpfe müssen raus – jeden Tag. In einer undichten Wohnung geschieht dies von selbst. Wenn die Wohnung jedoch sehr dicht ist, muss man einen “Extraeinsatz” leisten. Schlafzimmer sind der Feuchtigkeit besonders ausgesetzt. Viele Menschen bevorzugen ein kühles Schlafzimmer, und jede Person gibt bis zu 0,5 Liter Wasser über Nacht durch Transpiration und Ausatmung ab.” Aus diesem Grund sollte man öfters Lüften. Lüften Sie gründlich, mit 5-10 min Durchzug 2 bis 3 Mal täglich. Lüften Sie Küche und Bad regelmäßig.

Tau/Bildung von Kondenswasser kann auf unterschiedliche Ursachen zurückgeführt werden:

  • Trocknet man Klamotten im Innenbereich, so wird die Feuchtigkeit an den Raum übertragen. Dies kann insbesondere in kleinen Räumlichkeiten zu Problemen führen, wo u.a. die Außentür sich verziehen kann, wenn bspw. der Unterschied in der Luftfeuchtigkeit drinnen und draußen zu groß wird. Sollten Sie einen Wäschetrockner besitzen, so muss der heiße Abdampf raus ins Freie geleitet werden. Falls man die Wäsche jedoch draußen im Freien trocknen kann, so spart man sich den zusätzlichen Energieverbrauch.
  • Die Zubereitung von Mahlzeiten erzeugt jede Menge Dampf und Feuchtigkeit in der Küche. Benutzen Sie stets die Abzugshaube beim kochen. Lassen Sie die Abzugshaube nach der Zubereitung warmer Mahlzeiten für weitere 10 bis 15 min eingeschaltet.
  • Im Badezimmer: Lüften nach dem Duschen das Badezimmer gründlich, falls kein Ventilator im Badezimmer installiert worden sein sollte. Sollte ein Ventilator zur Verfügung stehen, so lassen Sie diesen während dem Duschen und auch für 15 min danach eingeschaltet.
  • Haustiere: Ein mittelgroßer Hund gibt täglich die selbe Menge Wasser wie ein Mensch ab, ungefähr 2 L Wasser pro Tag. Zimmerpflanzen geben Feuchtigkeit an den Raum ab.
  • Viele Zimmerpflanzen pro Quadratmeter erhöhen das Risiko der Kondensbildung, insbesondere in Wintergärten die nicht jederzeit beheizt werden.

 

KatteiVindue

Wie erkennt man, ob ein Fenster oder eine Tür nach links oder rechts öffnet?

 Diese Frage ist im Grunde einfach zu beantworten: Man stellt sich vor das Fenster oder die Tür, bis man die Scharniere erkannt hat. Während man noch immer vor der Tür/dem Fenster steht, reicht man eine Hand vor um die Scharniere zu berühren. Das Fenster/die Tür hängt rechts, wenn man die rechte Hand benutzen muss um die Scharniere berühren zu können. Das Fenster/die Tür hängt links, wenn man hierfür die linke Hand einsetzen muss. Die Zeichnungen in den Angeboten und Bestätigungen von Web Fenster Shop zeigen die Immobilien stets von deren Außenseite – ganz gleich ob die Tür nach Innen oder Außen öffnet.

Wie schmiere ich mein Fenster/meine Tür?

 Geschmiert wird zwischen den beweglichen Teilen, während der Beschlag hin- und herbewegt wird. Die Aluminiumschiene sollte nicht geschmiert werden, da diese so sonnst die erwünschte Friktion nicht länger gewährleisten kann.